Seit über 10 Jahren Begegnungszentrum von Kunst und Wissenschaft.

HS, AHS-Unterstufe

Führungen & Workshops für SchülerInnen von HS, NMS und Unterstufen der AHS

 

Hören, Sehen, Fühlen und Staunen!

Was ist das Haus des Staunens?

Die Welt ist recht laut geworden, nicht zuletzt auch in den Schulen. Die Anforderungen an Kinder, Eltern und LehrerInnen sind hoch und die leisen Töne gehen nur allzu leicht unter. Das Pankratium in Gmünd versteht sich als Oase der erlebnisreichen Stille, in der es zwar auch tönt und schallt – immer aber mit einem leisen Unterton, der alle Sinne anzusprechen vermag… Das Pankratium ist eine interaktive Erlebniswelt, die einen spielerischen Wahrnehmungszugang in die Welten von Musik, Farben, Formen und Bewegungen ermöglicht. Naturphänomene können bei über 40 Experimentierstationen erforscht und bestaunt werden. Durch den zugleich wissenschaftlichen und künstlerischen Zugang werden diese Phänomene nicht nur sichtbar, sondern auch spürbar – alle Sinne werden aktiviert und ganzheitliches Wahrnehmen macht Lernen zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Warum mit den SchülerInnen ins Pankratium?

Wer staunt, hält Augen und Ohren offen! Wer staunt, wird still und hält inne. Diese Offenheit und das Innehalten sind – neben geschultem Personal – wichtige Wegbereiter für positive Lernerfahrungen. Angelehnt an die Lerninhalte der betreffenden Schulstufe beobachten, erzeugen und erforschen die SchülerInnen technisch-physikalische, akustische und optische Phänomene. Was in Theorie oft schwer verständlich erscheint, wird körperlich erspürt und erlebt. Alle Sinne werden angesprochen und das Gelernte hinterlässt nachhaltige Spuren im – nicht zuletzt auch schulischen – Alltag: möglicherweise in Form von Neugierde als Orientierunghilfe für den weiteren Bildungsweg…

Das Wissen spielerisch vertiefen – unser Angebot für SchülerInnen von Hauptschulen und Unterstufen der AHS

  • Künstlerische und technisch „skurille“ Objekte diverser WasserKlangKünstler bieten sinnliche, spannende Erfahrungen mit dem Element Wasser in Verbindung mit Musik. Gestaltungsvorgänge von Schwingungen im Wasser werden nachvollziehbar.
  • Streifzug durch den KlangKunstGarten: Hier draußen spielen Klangmobile und Windharfen im EinKlang mit dem Wind die schönsten Stücke, während Klangskulpturen diverser KünstlerInnen die eigene Phantasie auf die Probe stellen.
  • Hinter Glas zwar, aber trotzdem hörbar nahe: dem Gesang der Bienen lauschen und miterleben, wie viele Wesen auf engstem Raum bestens miteinander auskommen…

 

Hier können Sie das Schulprogramm als PDF herunterladen: Hauptschulen–Neue Mittelschulen–AHS-Unterstufen


 

Preise

€ 5,50 Eintritt u. Führung pro Schüler/in

€ 5,50 Musikworkshop pro Schüler/in

€ 8,50 Kombipaket: Eintritt, Führung & Musikworkshop pro Schüler/in

Öffnungszeiten

Mai, Juni, bis 8. Juli, September und bis 31. Oktober täglich 10–17 Uhr

Ab 9. Juli, August täglich 10–18 Uhr.

Individuelle Vereinbarungen für Führungen und Workshops möglich!

Anmeldung

Hier können Sie sich entweder telefonisch: 04732 31144 oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.