Seit über 10 Jahren Begegnungszentrum von Kunst und Wissenschaft.

 


 

Obertonfestival

2. Internationales OBERTONFESTIVAL

im Haus des Staunens – Pankratium Gmünd in Kärnten

Freitag, 24. bis Sonntag, 26. August 2018

Das Haus des Staunens ist wieder Gastgeber für eine außergewöhnliche mehrtägige Veranstaltung mit hochkarätigen internationalen Musiker/innen:

An verschiedenen Orten in Gmünd finden Oberton-Workshops für Musiker/innen, Sänger/innen, aber auch für Personen ohne musikalische Vorkenntnisse statt.

Zusätzlich erfahren Sie in einem kompetenten Fachvortrag und in speziellen Führungen durch das Haus des Staunens die Grundlagen über das Phänomen Obertöne und erleben in einem besonderen Konzert der Referent/innen und Oberton-Musiker/innen die Faszination Obertonmusik.

Obertonsingen ist eines der faszinierendsten Stimmphänomene unserer Zeit. Und jeder kann es lernen…
eine Gesangstechnik, die den Höreindruck einer Mehrstimmigkeit erzeugt:
Man möchte seinen Ohren nicht trauen: aus einem Mund kommen gleichzeitig zwei (oder mehrere) Töne!
Beim Obertongesang geht es nicht nur um die Virtuosität des Singens, sondern vor allem um die des Hörens.

Seien Sie herzlich eingeladen, das Klangpotential Ihrer Stimme neu zu entdecken, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen oder einzigartigen Konzerten zu lauschen! 

 


PROGRAMM

Änderungen vorbehalten

Freitag, 24. August 2018

19:00 Uhr
Einführung in die Welt der Obertonmusik
Vorstellung der Referentinnen und Referenten
Einteilung der Workshopgruppen

Workshop Teil 1

Samstag, 25. August 2018

09:00–10:00 Uhr
Spezialführung im Haus des Staunens mit Manfred Tischitz und Team

10:00– 12:30 Uhr
Workshops Teil 2 mit den eingeteilten Gruppen

12:30–14:30 Uhr Mittagspause

14:30–17:00 Uhr
Workshops Teil 3 mit den eingeteilten Gruppen

17:30–18:30 Uhr
Spezialführung im Haus des Staunens mit Manfred Tischitz und Team

18:30–20:00 Uhr Abendpause

20:00 Uhr
Festival-Konzert mit hochkarätigen, international bekannten Obertonsänger/innen und Obertonmusiker/innen

Sonntag, 26. August 2018

09:30–12:00 Uhr
Workshops Teil 4 mit den eingeteilten Gruppen

12:00–13:00 Uhr
Gemeinsames Obertonsingen und –musizieren

Ausklang

 


KURSLEITER/INNEN & MITWIRKENDE

 

Wolfgang Saus – www.oberton.org
Obertonsänger, klassischer Bariton, Gesangslehrer, Stimmcoach, Stimmforscher, Autor.
Er hat sich in den vergangenen Jahren nicht nur als Obertonsolist einen Namen gemacht, er gründete auch den europäischen Obertonchor, ist Mitentwickler der Musiksoftware „overtone analyzer“ und gefragter, international erfolgreicher Obertonausbilder- und Sänger.
Das Kursangebot richtet sich nicht nur an Fortgeschrittene, sondern auch an Musiker, Lehrer und Therapeuten.
Im Kurs lernt man Techniken und Tricks, wie man klarere Obertöne erzeugt und Obertonmelodien zu Instrumenten singt. Die entspannende und heilsame Wirkung der Obertöne wird vertieft. 

Laurentius Michael Eugen Rainer www.laurentius-rainer.at
Diplomierter Jazz-Sänger, Montessori-Pädagoge und ehemaliger Wiener Sängerknabe. Lernte als vielseitiger Autodidakt Kontra-Gitarre, Perkussion, Didgeridoo, Maultrommel, Flöte, Posaune, sowie Kunstpfeifen, Jodeln und polyphon Obertöne zu singen, leitete div. Bandprojekte und musizierte mit namhaften Musikern wie z.B. Sabine Hasicka, Alegre Corrêa, Monika Trotz, Mathias Loibner, Hans Tschiritsch, Hosoo, Pandit Shivnath, Deobrat und Prashant Mishra, Anna-Maria Hefele. Unterrichtet in verschiedenen Institutionen (u.a. an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien). Sein Kurs „Obertonsingen und Jodeln“ ist für Anfänger und Fortgeschrittene.

Hans Tschiritsch – www.tschiritsch.com

Obertonsänger, Instrumentenbauer, Musiker, Clown, Komponist. Als Instrumentenerfinder und Klangforscher beschäftigt er sich seit Mitte der 1980er Jahre mit dem Phänomen der Obertöne und
kreiert dabei seine eigenen Klangmaschinen. Unter anderem schrieb er die Musik für mehrere CDs.
In seinem Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene kan man die wichtigsten Ober- und Untergesangstechniken (Zentralasiatischer Kehlgesang) erlernen. Es geht um Hören, Erleben und Spüren, um Entspannung und Harmonisierung im gemeinsamen Singen und Musizieren mit Obertoninstrumenten.

Fritz Moßhammer Tel. 0664 4142109
Der Salzburger Multiinstrumentalist ist durchaus ein Freund der Tradition.
Vor allem dann, wenn man etwas Neues aus ihr machen kann. Mit dem Alphornspielen hat er vor vielen Jahren etwa deshalb begonnen, „weil ich sehen wollte, was damit alles möglich ist“.
Als Mitglied des Münchener Alphornkollektivs ist er ein vielgereister Musiker: Konzertreisen führten ihn unter anderem nach San Francisco (Alphorn-Solo-Performances) und nach Marokko, um dort mit traditionellen Gnawa-Musikern zu musizieren.
Die Vielfalt seines Tuns zwischen unkonventionellen Heimatklängen und frei improvisierter Kammermusik dreht sich immer um das Ausprobieren von Unerhörtem. 
Im Kurs vermittelt er die Grundkenntnisse des Maultrommel-, Alphorn-, und Fujaraspiels.

Manfred Tischitzwww.pankratium.at
Künstlerischer Leiter des Pankratiums Gmünd (Haus des Staunens).
Musikpädagoge, Obertonmusiker, Leiter verschiedener A-cappella- und Musikensembles. In seinen Musikworkshops bietet er die Möglichkeit, sich auf neue, spielerische Musikerfahrungen einzulassen. Fern von Leistungszwängen und „jenseits von musikalisch und unmusikalisch“ (Jacobi) soll Musik als Freude – die Natur–Ton–Musik im Besonderen – als Möglichkeit einer natürlichen Entspannung und als Selbstausdruck erlebt werden. In der interaktiven Spezialführung im Pankratium werden u.a. Analogien von Natur und Obertonmusik aufgezeigt.

 


INFORMATION

 

Anmeldung zu den Oberton-Workshops


Pankratium Gmünd
Hintere Gasse 60, 9853 Gmünd/Ktn.
T+F 04732 31144, M +43 650 6165767
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.pankratium.at  
 


[ zur Anmeldung

Die Workshops sind für jedermann buchbar – auch ohne Vorkenntnisse.


Preise

Festival-Pass: € 180,–
beinhaltet alle Veranstaltungen von Freitag, 24. bis Sonntag, 26. August 2018 


Schnupper-Workshop: € 25,–
mit Einführung in die Welt der Obertonmusik am Freitag, 24. August 2018, 19 Uhr
 

Festival-Konzert:
 (VK: € 19,–) € 22,–
am Samstag, 25. August 2018, 20 Uhr


Anreise

Mit dem Auto:
ca. 2,5 Autostunden oder ca. 250 km von München
ca. 1,5 Autostunden oder ca. 140 km von Salzburg
ca. 2,5 Autostunden oder ca. 250 km von Linz
ca. 4 Autostunden oder ca. 400 km von Wien ca.
2 Autostunden oder ca. 200 km von Graz
ca. 2 Autostunden oder ca. 200 km von Udine

Mit der Bahn:
Zum nächsten Bahnhof in Spittal/Millstättersee ca. 20 Minuten (18 km)
Von Wien über Semmering – Bruck an der Mur – St. Veit – Klagenfurt – Villach – Spittal/Millstättersee.
Ab Spittal fahren regelmäßig Linienbusse nach Gmünd in Kärnten.
Von Deutschland über München – Salzburg – nach Spittal/Millstättersee.

Mit dem Flugzeug:
Flughafen Klagenfurt Der Flughafen in Klagenfurt ist ungefähr 1 Stunde entfernt (90 km)


Unterkunft

Gästeinformation T +43 4732 2215 14, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!